Erfolg bei DM Sommerbiathlon KK

Stephan Werner holt Gold und Silber bei DM Sommerbiathlon KK

Fast zwei Jahre ist es her, dass die Sommerbiathleten zuletzt ihre Deutschen Meister mit dem

Kleinkaliber-Gewehr ermittelt haben. Am letzten Wochenende (17/18. Juli) startete Stephan Werner von der Schützengesellschaft Bingen 1471 e.V. für die Pfalz bei der Deutschen Meisterschaften Sommerbiathlon mit dem Kleinkalibergewehr (KK) in Sankt Andreasberg/Harz. Die Meisterschaft wurde im Biathlonstadion „Sonnenberg“ unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzeptes ausgetragen.

Nach langer Wettkampfpause und eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten durch die Coronaeinschränkungen freuten sich die Biathleten auf die sportliche Herausforderung. Der erste Wettbewerb für den 56-jährigen Stephan Werner war der „Sprint-Wettkampf“ in der Herrenklasse III (51-60 Jahre) als Einzelstarts im 30 Sekundenabstand mit zwei Schießeinlagen zu je fünf Schuss und einer Gesamtstrecke von vier Kilometern. Werner machte sich auf Grund seiner Vorbereitung und Erfahrung zumindest Hoffnung auf das Podium. Mit einem engagierten Rennen aber nur mittelmäßiger Schießleistung mit fünf Fehlschüssen schaffte er am Ende in 20:37 Min den zweiten Platz. Gewonnen hat der KK-Spezialist Matthias Schink vom SV Altengronau mit ebenfalls fünf Schießfehler und knappen 10 Sekunden Vorsprung. Die Bronzemedaille sicherte sich Andreas Tempelfeld vom SV Laubach.

Sonntags folgte an Stelle des sonst üblichen „Massenstarts“ das sogenannte „Einzelrennen“ über sieben km Laufstrecke, um die Corona-Vorgaben einhalten zu können. Hier werden auf 50 m Schießentfernung viermal fünf Schuss abgegeben und je Fehlschüssen 30 Sek. Strafzeit zur Laufzeit addiert. Werner fand sehr gut ins Rennen und traf bei ersten Schießen bei leicht windigen Verhältnissen direkt alle fünf Ziele, was Sicherheit gab. Während dem Laufen hielt er das Tempo weiterhin hoch und dann folgte das erste Stehendschießen. Hier blieben zwei Scheiben stehen und somit kam eine Strafzeit von einer Minute hinzu. Bei den zwei folgenden Schießen konzentrierte er sich nochmal voll und es funktionierte fast perfekt, nur eine Scheibe blieb jeweils stehen. Mit diesem guten Schießergebnis im Rücken hieß es jetzt auf der Schlussrunde nochmal alles geben und mit hohem Tempo Richtung Ziel laufen. Dort blieb die Uhr bei 34:13 Minuten stehen, dazu kamen 2:00 Minuten Zeitstrafe, was eine Gesamtzeit von 36:13 Minuten ergab. Das bedeutete den ersten Platz und die Goldmedaille. Der zweite Platz ging mit 1:50 Min Abstand an Matthias Schink (3:30 Minuten Strafzeit) sowie die Bronzemedaille an Gerald Zielinsky von der Schützengilde Zerbst.

Das nächste Highlight ist die Deutsche Meisterschaft „Target-Sprint“ mit dem Luftgewehr vom 04. – 05. September ebenfalls in Sankt Andreasberg/Harz. Dort startet auch Finn Gerken aus Bingen in der Jugendklasse und weitere Biathleten aus der Pfalz, die sich letztes Wochenende hierfür über die Südwestdeutsche Meisterschaft in Steinwenden qualifiziert haben.

 

 

Bildquellen

  • Beim Lauf: Stephan Werner
  • Auf der Strecke: Stephan Werner
  • Siegerehrung: Stephan Werner
  • Stephan nach Siegerehrung: Stephan Werner
  • pssb-header: Bildrechte beim Autor