Meisterschaften

Ann-Kathrin Bader ist Deutsche Meisterin Bogen

16. September 2022

Ann-Kathrin Bader ist Deutsche Meisterin Bogen Wer hätte das gedacht. Jedenfalls weder Ann-Kathrin Bader selbst noch ihr Trainer Michael Zahm. Ann-Kathrin Bader formulierte ihr sportliches Ziel für die Deutsche Meisterschaft im Vorfeld noch als „ich will eine stabile Qualifikation schießen und dann ins Viertelfinale einziehen. Da wird dann wahrscheinlich Schluss sein“. Jetzt hängt eine goldene Medaille um ihren Hals und ist ihr Lohn für all die harte Arbeit. Es war eine atemberaubende Kulisse in Wiesbaden mitten in der Innenstadt auf dem Bowling Green vorm Kurhaus. Die Sportler stehen ganz im Mittelpunkt und lassen ihre Pfeile rechts und links am zentralen Brunnen vorbei fliegen. Um 15:00 Uhr war es dann für Ann-Kathrin soweit. Einzug auf die Finalarena und dort vor vollen Rängen um die Goldmedaille schießen. Silber war ihr ja bereits sicher. Aber natürlich wollte sie ihre Klasse zeigen und nach Möglichkeit um Gold fighten. Die Bedingungen waren durchaus durchwachsen. Zumindest war der Regen mittlerweile vorbei. Was blieb war allerdings ein böiger Wind, der den beiden Sportlern durchaus etwas zu schaffen machte. Trotz allem ging Ann-Kathrin mit 2:0 in Führung. Lisa legte im zweiten Satz gut vor und setzte Ann-Kathrin leicht unter Druck. Ann-Kathrin musste zwingend mit dem letzten Pfeil eine 10 schießen, um ein Teilen der Satzpunkte zu erreichen. Ann-Kathrin baute ihren Schuss konsequent gut auf und nagelte den Pfeil mitten in die 10 zum 3:1. Ich glaube, das war sowas wie die Vorentscheidung. Für Ann-Kathrin schaffte es das nötige Vertrauen, für die Gegnerin war es ein Nadelstich mehr. Da machte der Satzverlust und Ausgleich zum 3:3 nichts aus. Weiter strikt im Matchplan. Pfeil für Pfeil einfach das machen, was sie hier auf das Wettkampffeld gebracht hatte. Die einzelnen Schüsse von Anfang an konsequent aufbauen und die Pfeile auf die Reise schicken. Mit hervorragenden 28 Ringen holte sie sich umgehend die Führung […]

Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon

16. September 2022

Am 09. und 10. September 2022 fand die Deutsche Meisterschaft im Sommerbiathlon in Jagdhaus Schmallenberg statt. Bei sehr schwierigen Bedingungen konnte Tessa am Samstag den 3. Platz erreichen. Sie schoss 2 Fehler war aber auf der Laufstrecke die schnellste und konnte dies somit kompensieren. Wir haben uns die ganze Saison auf Target Sprint konzentriert, super, dass es trotzdem so gut jetzt geklappt hat. Tom schoss über das ganze Wochenende liegend keinen Fehler. Beim stehend ließ er aber den ein oder anderen stehen belegete, aber in beiden Rennen einen guten Platz in den den top 15. Liv machte 2 gute Rennen und belohnte sich mit 16 und dem 12. Platz. Mia machte auch 2 sehr gute rennen und konnte sich ebenfalls über einen Platz unter den besten 15 freuen. Marco schoss im Massenstart leider zu viele Fehler und musste sich mit dem 11. Platz in der sehr starken Herrenklasse begnügen seine Laufform machte, aber auf den nächsten Tag im sprint Hoffnung. Am Sonntag regnete es nicht mehr, somit hatte man gerade auf der Wiese etwas mehr grip, der Asphalt war aber zum Teil noch sehr rutschig in einer kurve rutsche er aus und stürzte. Marco lief sehr stark lag lange auf Podiumskurs schoss dann aber 2 Fehler stehend was am ende der 8. Platz war Tessa machte erneut ein super rennen, 4 Fehler waren dieses mal aber auch für sie als sehr starke Läuferin einen zu viel und sie landete auf dem starken 4 Platz. Stephan Werner war gewohnt laufstark, im Massenstart sicherte er sich den 1. Platz und somit seinen 20. Deutschen Meistertitel. Im Sprint schoss Stephan im stehend leider nicht fehlerfrei auf der Laufstrecke zeigte er sich aber gewohnt laufstark und konnte sich den 2. Platz freuen   gez. Refernet Sommerbiathlon  

Medaillen bei der DM 2022 in München

31. August 2022

Bei der Deutschen Meisterschaft 2022 in München wurden folgende Medaillengewinner geehrt. Gold-Medaille Stefan Kraus, 10m LP Standard, SH1/AB1 m o. HM mit 358 Ringen Stefan Kraus, 25m Pistole, SH1/AB1 m o. HM mit 555 Ringen Tobias Uhrig, Zimmerstutzen,  Herren I mit 283 Ringen SV Jockgrim, KK 100m, Herren I mit 890 Ringen (mit Hannah Steffen, Peter Gehrlein, Sophie Petry)   Silber-Medaille SV Herxheim, 10 Armbrust, Herren III mit 1120 Ringen (mit Frank Pierdiluca, Ingolf Müller, Frank Dobler) Ingolf Müller, 30m Armbrust,  Herren III mit 546 Ringen Hannah Steffen, KK 100m,  Damen I mit 299 Ringen   Bronze-Medaille SV Herxheim, Zimmerstutzen, Herren I mit 828 Ringen (mit Tobias Uhrig, Stephan Rinck, Marco Schreieck) Peter Weihl, 10m Arnbrust,  Herren IV mit 369 Ringen SV Herxheim, KK 3×20, Herren III mit 1678 Ringen (mit Frank Pierdiluca, Ingolf Müller, Frank Dobler) SV Herxheim, KK-Liegendkampf, Herren III mit 1839,8 Ringen (mit Frank Pierdiluca, Ingolf Müller, Frank Dobler) SV Herxheim, Zimmerstutzen, Herren III mit 818 Ringen (mit Frank Pierdiluca, Ingolf Müller, Frank Dobler) Marco Schreieck, KK 100m,  Herren II mit 291 Ringen Stefan Kraus, Luftpistole, SH1/AB1 m o. HM mit 368 Ringen   Bilder der DM 2022 München zum Herunterladen bis zum 30.09.2022, unter https://sv78bodenheim.de/

Börtzler bei der WM-Vorderlader erfolgreich

21. August 2022

Frank Börtzler bei der Vorderlader Weltmeisterschaft in Pforzheim erfolgreich   Frank Börtzler belegte folgende Plätze: 4.  Einzel Maximilian O 6.  Einzel Miquelet Original 19.  Einzel Miniè Original 14.  Einzel Whitworth Replica 10.  Einzel Vetterli Replica 10.  Einzel Hizadai Original 14.  Einzel Pennsylvania Replica Gold bei Wedgnock – Mannschaft Maximilian Gold bei Rigby – Mannschaft Withworth Gold bei Nobunaga – Mannschaft Tanegashima Gold bei Gustav Adolph – Mannschaft Gold bei Grand Prix de Versailles – Mannschaft Gold bei Hibuta – Mannschaft  

Stephan Werner erfolgreich beim Sommerbiathlon KK

26. Juli 2022

Stephan Werner holt zwei DM-Medaillen Sommerbiathlon KK Stephan Werner von der Schützengesellschaft Bingen erkämpft bei der Deutschen Meisterschaften Sommerbiathlon mit dem Kleinkalibergewehr (KK) in Neubau/Fichtelgebirge eine Gold- und Bronzemedaille für die Pfalz. Die Meisterschaft wurde letztes Wochenende im Biathlonstadion des SC Neubau/Fichtelberg bei hochsommerlichen Temperaturen ausgetragen. Der erste Wettbewerb für den 57-jährigen Stephan Werner war der „Sprint-Wettkampf“ in der Herrenklasse III (51-60 Jahre) als Einzelstarts im 30 Sekundenabstand mit zwei Schießeinlagen zu je fünf Schuss und einer Gesamtstrecke von vier Kilometern. Werner machte sich auf Grund seiner Vorbereitung und Erfahrung zumindest Hoffnung auf das Podium. Mit einem engagierten Rennen und einer fulminanten Schlussrunde gewann er mit dem hauchdünnen Vorsprung von 0,3 Sekunden vor Andreas Beyer aus Bayern und sicherte sich die Goldmedaille. Mit dieser machte er jetzt die Zwanzig voll – ein schönes und ansehnliches Jubiläum neben dem 20. Binger Sommerbiathlon in diesem Jahr. Die Bronzemedaille gewann Gerald Zielinksy aus Sachsen-Anhalt mit 16 Sekunden Abstand. Sonntags stand der Massenstartwettkampf über sechs Kilometer an. Das hieß für alle Teilnehmer vier Schießeinlagen auf die 50 m entfernten Klappscheiben zu absolvieren und fünfmal die hügelige Asphaltstrecke laufen. Durch den gemeinsamen Start der besten Biathleten und in Anbetracht der Leistungsdichte versprach das Rennen einen spannenden Verlauf, zumal jeder Läufer genau seine aktuelle Platzierung sieht. Werner fand diesmal schwerer ins Rennen und fiel nach drei Schießfehlern beim ersten Schießen direkt auf den sechsten Platz zurück. Neben dem Sprint-Zweiten Andreas Beyer machten weitere Bayern stark Druck. Der aus der Herrenklasse II aufgerückte Albert Hinterstoisser und laufstarke Walter Koschel ließen ebenfalls nicht locker und es kam zu häufigen, spannenden Positions- und Führungswechseln. Nach dem letzten Schießen, bei dem Werner wieder drei Scheiben stehen ließ, war die Reihenfolge Hinterstoisser, Koschel und Werner, die sich bis in Ziel auch nicht mehr veränderte. Mit dem dritten Platz war Werner in […]

Pfälzische Vorderladerschützen bei DM erfolgreich

25. Juli 2022

Die Pfälzischen Vorderladerschützen waren bei der Deutschen Meisterschaft im Vorderladerschiesse sehr Erfolgreich. Die DM im Vorderladerschiessen fand in Pforzheim statt, hier sammelten die Plälzer Schützen 10 Medaillien (2x Gold, 3x Silber und 5x Bronze) und belegten im Medaillenspiegel Platz 5. Die einzelnen Erfolge der Schützen: Gold für Gabriele Haas, mit 137 Ringen Perkussionrevolver (Damen I). Gold für Tobias Uhrig, mit 147 Ringen Perkussionsgewehr (Herren I). Silber für Walter Hery, mit 141 Ringen Perkussionspistole (Herren IV). Silber für die Mannschaft der SG Ludwigshafen, mit 411 Ringen Perkussionspistole. Silber für die Mannschaft der SG Ludwigshafen, mit 387 Ringen Steinschloßpistole. Bronze für Alexander Hensel, mit 129 Ringen Perkussions-Dienstgewehr. Bronze für Lüdtke Verena, mit 137 Ringen Perkussionspistole (Damen I). Bronze für Sascha Geiß, mit 138 Ringen Perkussionspistole (Herren II). Bronze für Klaus Deutsch, mit 139 Ringen Perkussiondpistole (Herren IV). Bronze für Tanja Heber, mit 136 Ringen Steinschloßgewehr 100m liegen (Herren I). Gesamtliste DM Vorderlader    

Zwei PSSB’ler auf dem Weg nach Brasilien

06. April 2022

Zwei PSSB’ler auf dem Weg nach Brasilien Von Donnerstag, den 31. März bis Sonntag, den 3. April fand das letzte Trainingslager für die Deaflympics (Olympische Spiele der Gehörlosen) beim DSB Bundesstützpunkt in Wiesbaden statt. Zielsetzung war das Erarbeiten des letzten Schliffs vor der Abreise nach Brasilien. Die kleinste Schwachstelle galt es abzustellen und daran zu arbeiten. Unsere beiden PSSB Sportler Sebastian Herrmany und Erik Hess (amtierender Deutscher Meister KK 100m) waren natürlich ebenfalls mit dabei. Das Training und die Wettkämpfe waren einzig unterbrochen durch die Mittagspause. Am Donnerstag und Freitag war KK Training angesagt und an diesen beiden Tagen wurden mehrere tausend Schuss Munition verbraucht. Samstag und Sonntag waren dem Luftgewehr vorbehalten. Neben dem eigentlichen Training wurden auch Wettkämpfe und Finale geschossen. Dementsprechend platt waren die Sportler am Sonntagmittag. Die Abreise zu den Deaflympics nach Brasilien erfolgt frühmorgens am 27. April. Über Frankfurt und Lissabon geht es nach Caxias do Sul. Allen Sportlern und Trainer drücken wir auf jeden Fall fest die Daumen und nicht zuletzt unseren beiden PSSB’lern Erik Hess und Sebastian Herrmany wünschen wir viel Erfolg und das Erringen der verdienten Medaille(n). Das Deutsche Gehörlosen Team ist stark und für mehr als eine Medaille gut.   gez. R. Wirtz

Gold in Dortmund bei LG Auflage

26. Oktober 2021

Die Manschaft des SV Stambach, hat bei der Deutschen Meisterschaft in Disziplin „Luftgewehr Auflage“, in Dortmund die Gold-Medaille gewonnen. Die Mannschaft bestand aus: Littig Jürgen Heid Petra Rottmann Bernd   Ergebnissliste
1 2 3 8