Schützenkreis Aktuell

Schützen kämpften um Titel und Preise beim Schützenfest in Oberotterbach

25. Juli 2017

Schützen kämpften um Titel und Preise beim Schützenfest in Oberotterbach Thomas Burg Schützenkönig und Timo Adam Jugendschützenkönig Am Wochenende fand in Oberotterbach das traditionelle Schützenfest der Schützengilde Erzental e.V. statt. Siebenundzwanzig Mitglieder der Schützengilde traten an, um aus ihrer Mitte den Schützenkönig 2017 zu ermitteln. Dabei haben die beiden Vorjahresschützenkönige ihren Platz erfolgreich verteidigt und den Sieg wiederholt davongetragen. Bei der Jugend wurde Timo Adam Schützenkönig, Kevin Burg 1. Page und Justin Schmitt 2. Page. Schützenkönig wurde Thomas Burg, der mit einem 97,0 Teiler alle anderen Schützen hinter sich ließ. Kay Martel wurde mit einem 106,0 Teiler 1. Ritter und Artur Daum mit einem 109,1 Teiler 2. Ritter. Beim Preisschießen gingen 60 Schützen an den Start. Oberschützenmeister Wolfgang Faber nahm die Siegerehrung vor. Die Ergebnisse im Einzelnen: Beim Preisschießen der Jugend wurde mit einem 77,8 Teiler David Burg von der Schützenverein Appenhofen Erster, gefolgt von seinen Vereinskameraden Mario Pfister, der mit einem 112,3 Teiler den zweiten Platz und Kevin Burg, der mit einem 120,2 Teiler den dritten Platz belegte. Beim Preisschießen der Luftpistolenschützen belegte Herbert Krauß vom Schützenverein Deuchelried mit einem 30,6 Teiler den ersten Platz. Mit Freude nahm er den Geldpreis von 300,- € entgegen. Den zweiten Platz belegte Hans Jürgen Werner vom Schützenverein Queichhambach mit einem 64,9 Teiler, gefolgt von Wilhelm Berger von der Schützengilde Erzental mit einem 87,4 Teiler. Bei den Luftgewehrschützen belegte Robert Jaschniok vom Schützenverein Appenhofen mit einem 21,8 Teiler den ersten Platz und gewann den Geldpreis in Höhe von 300,– €. Mit einem 28,1 Teiler be-legte Andreas Schwab vom Schützenverein Hatzenbühl Platz zwei. Gregor Braun vom Schützenverein Hauenstein wurde mit einem 28,6 Teiler Dritter. Beim Schießen um den Herbert-Krauß-Wanderpokal belegte Gregor Braun vom Schützenverein Hau-enstein den ersten Platz mit einem sagenhaften 11,0 Teiler. Der Sonntag begann mit einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst im Grünen den […]

Landstuhler Schützen zu Besuch in Schloss Neuhaus

16. Juli 2017

Am Freitag des ersten Juni Wochenendes machten sich neun Landstuhler Schützen unter der Leitung von Schützenmeister Tradition Holger Kühn und mit dem Schützenkönig Frank Rasche auf den Weg nach Schloss Neuhaus, um die 61-jährige Freundschaft mit dem Bürger- Schützen-Verein Schloss Neuhaus auf deren Schützenfest zu feiern. Aufgenommen und begrüßt wurden die Schützen durch Verbindungsoffizier Rolf Güthoff. Am Samstag nahmen die Schützen am großen Zapfenstreich im historischen Marstall und dem darauffolgenden Kommersabend teil. Sonntags fand die Parade durch die Stadt statt. Diese endete in beeindruckender Kulisse im herrlichen Barockgarten und am Vorbeimarsch des Hofstaates vor dem Schloss. Der Montag wurde durch den Gottesdienst in der Barockkirche eröffnet. Nachdem darauffolgenden Schützenfrühstück fand auf der Freilichtbühne das Vogelschießen statt. Dieses Jahr gelang es der Partnerkompanie von Landstuhl der Schloss Kompanie alle Insignien für sich zu gewinnen. Die Landstuhler Schützen machten sich danach noch auf den Weg zum Ehrenmitglied und Freundschaftsgründer Heinrich Schmitt. Mit klangvollem Gesang wurde er durch die Schützen begrüßt. Heinrich Schmitt ehrte die Landstuhler mit einem besonderen Geschenk, einer Filmrolle des Schützenfestes von 1957. Den Abschluss fand das Schützenfest mit dem Feuerwerk über dem Schloss. Mit freundlichem Gruß Holger Kühn  

Jubiläumsfestakt – 50 Jahre – beim SV Gimbsheim e.V.

30. Juni 2017

Der Sportschützenverein SV Gimbsheim hat seinen fünfzigsten Geburtstag. Ein halbes Jahrhundert an Erlebnissen und sportlichen Aktivitäten können die Mitglieder in ihrer Chronik festhalten. Bei dem Festakt, am 24.06.2017 im Gimbsheimer Gemeindehaus wurde dem jetzigen Vorstand Dank und Anerkennung ausgesprochen. Herrn Peter Neumann, erster Vorsitzender und Manfred Güldner, zweiter Vorsitzender, die ihre Ämter bereits seit zwanzig Jahren ausüben wurden Ehrungen von unseren Landesverband, durch Günther Vetter überbracht. Manfred Stendel wurde für langjährige Jugendarbeit im Landesleistungszentrum ausgezeichnet.