Informationen

Einladung zum Clout-Shooting 23. September 2017

25. Juli 2017

Hallo Bogensportfreunde! Am 23. September veranstalten wir wieder unser alljährliches Cloutshooting auf drei Distanzen. Kinder (8-12 Jahre) schießen auf 65 Meter, Frauen und Jugendliche auf 125 Meter und alle übrigen Bogenschützen schießen auf 165 Meter. Ob Anfänger oder erfahrener Schütze, die Bogenschützen des SV Bruchmühlbach freuen sich auf jeden, der auf unserem Bogenplatz mal ganz anders schießen möchte. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Mit sportlichem Gruß Michael Bader stellv. Bogenreferent SV Bruchmühlbach   Ausschreibung zum Drucken und Herunterladen Was ist Clout-Schießen? Das Clout-Schießen stammt aus dem Mittelalter. Dabei geht es darum, den Pfeil möglichst nahe an eine in 180 Yard (ca. 165 m) entfernte Fahne zu schießen (clout: altertümlich, despektierlich im Sinne von „Lappen“ ). Jeder Bogenschütze hat drei Pfeile, die er in einem Winkel von ca. 45° auf die Fahne schießt. Bei diesem Winkel kann man kein Visier verwenden, man ist auf die eigene Wahrnehmung und Abschätzung angewiesen. Bei Rückenwind muss der Bogenschütze etwas höher und bei Gegenwind etwas tiefer anhalten. Die Trefferaufnahme geschieht mit einem Seil, das im Abstand von 1 Yard (0,9144 m) Knoten besitzt. Je näher der Fahne der Pfeil steckt, umso höher die Wertung. Diese Disziplin wird überwiegend mit Langbogen ausgeübt und ist eher eine traditionelle Disziplin. Es werden 10 Passen zu jeweils 3 Pfeilen auf ein Clout (Ziel) geschossen. Das Ziel steht in einem Abstand von 180 Yards = 165 Meter für Männer und 137 Yards = 125 Meter für Frauen/Jugendliche. Kinder schießen 10 Passen zu jeweils 3 Pfeilen auf eine Entfernung von 71 Yards = 65m. Das Clout-Schießen entspringt der englischen Tradition. Im Mittelalter wurden die Bogenschützen auf diese Entfernungen trainiert, um im Kampf die Infanterie, die Reiterschaft, zu unterstützen. Um 1442 wurde von Edward IV erlassen, dass jeder männliche Untertan ab dem 6. Lebensjahr Sonntags nach dem Kirchgang Bogenschießen zu üben […]

5. Petersbergturnier in Bechtolsheim im September 2017

25. Juli 2017

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, Im Zeitraum vom 13.-17. September 2017 findet auf unserer Schießanlage in Bechtolsheim unser 5. Petersbergturnier statt. Hierzu möchten wir Euch recht herzlich einladen. Details zu Disziplinen, Startzeiten sowie Anmeldung entnehmt Ihr bitte der Einladung. Meldeschluss für das Turnier ist Sonntag der 03. September 2017 Wir freuen uns auf Eure Teilnahme Mit sportlichen Grüßen Nikola Bitsch

12. Badische Böllerschützentreffen des SV Kirchardt im September 2017

21. Juli 2017

Sehr verehrte Schützenkameraden, liebe Böllerschützen, der Sportschützenverein SV Kirchardt e.V. veranstaltet das 12. Badische Böllerschützentreffen am Samstag den 16. September 2017 Wir haben folgenden Ablauf festgelegt: Ab 10:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer Aufstellen der Kanonen und Standböller 12:00 Uhr gemeinsames Mittagessen 13:30 Uhr Kommandanten / Schießleiter-Besprechung 13:30 Uhr Aufstellung der einzelnen Böllergruppen und -schützen 14:00 Uhr Schießen der Hand- und Schaftböller, Kanonen und Standböller gemäß Schießprogramm Einladung zum Ausdrucken und Herunterladen Ich würde mich freuen, wenn ich viele von Euch begrüßen könnte. Mit Pulverdampf und Donnerhall Olaf Winter Böllerreferent des Schützenkreises 11 Bruchsal und des Badischen Sportschützenverbandes e.V.

DSB startet mit großem Aufgebot, darunter Hannah Steffen zur EM nach Baku

19. Juli 2017

Das riesige Aufgebot des Deutschen Schützenbundes für die Europameisterschaften Kleinkaliber für Gewehr und Pistole, für Flinte und für Großkaliber unterstreicht die hervorgehobene Position dieses Wettkampfes vom 22. bis 3. August in Baku. Die Titelkämpfe, in denen der DSB 77 Startplätze besetzt, sind der absolute Höhepunkt im nacholympischen Jahr. Sie bedeuten einerseits Überprüfung und möglichst Bestätigung der Topergebnisse von Rio, andererseits Sichtung bei Erwachsenen wie dem Nachwuchs unter größter Wettkampfanspannung. Hannah Steffen vom PSSB ist mit dabei. Wir freuen uns im Vorfeld und hoffen, dass sie immer ins Schwarze trifft. Viel Erfolg! Hier geht es zur vollständigen Story….. DSB Starteraufgebot für EM 2017 in Baku Mit sportlichen Grüßen Zoltan Olajos Landespressereferent

Martina Sprengard, Vizeweltmeister mit der Armbrust-Nationalmannschaft

18. Juli 2017

Landstuhl. Pfalzmeisterin Martina Sprengard von der Schützengemeinschaft 1848 Landstuhl wurde im kroatischen Osijek bei der Armbrust-Weltmeisterschaft mit der Juniorinnen-Nationalmannschaft des Deutschen Schützenbundes Vizeweltmeister. Gegen das starke Nachwuchsteam aus Russland hatten die deutschen Juniorinnen mit Laura Nold (384 Ringe,Grünberg/Gießen) und Julia Siemon (382 Ringe,Fuldabrück/Kassel) sowie Martina Sprengard (371 Ringe,Landstuhl/Kaiserslautern) keine Chance. Die zum Kreise der Favoriten zählenden Schweizer Schützinnen wurden enttäuschte Bronzemedaillengewinner. Martina Sprengard fand mit der sensiblen Präzisionswaffe anfangs nur schwer in den Wettkampf (Serien: 91-92-95-93 Ringe), steigerte sich jedoch im weiteren Verlauf und trug mit ihren Wettkampfschüssen zur Mannschaftsmedaille bei. Für die SG 1848 Landstuhl und Nationalschützin Martina Sprengard stellt der Gewinn dieser WM-Medaille, den bisher größten sportlichen Erfolg dar. Ein besonderer Dank gebührt hierbei auch dem heimischen Trainerstab (Klose,Littig) für die Vorbereitung zur Armbrust-WM. Mit Gruß und Dank Franz Baldauf, SG Landstuhl Siegerehrung von links: Deutschland – 3. von links M. Sprengard, Team Russland, Team Schweiz Vize-Weltmeister der Juniorinnen 2017 von links: Laura Nolte, Juliana Siemon, Martina Sprengard

Waffensachkunde für Sportschützen im Oktober 2017

17. Juli 2017

Der SSC Haßloch und SSV Wachenheim führen vom 25.10. bis 8.11.2017, 19°° Uhr im Schützenhaus Wachenheim einen Waffensachkundelehrgang mit anschließender Prüfung, am Samstag den 11.11.2017, um 9°° Uhr durch. Erforderlich sind 20 Unterrichtseinheiten verteilt auf 2 Wochen Teilnehmer: mindestens 12, maximal 20 Personen Kurstermine: 25.10. ,30.10, 31.10., 06.11., 07.11., 08.11. 2017, Prüfung: Samstag 11. November 2017 Meldeschluß: 01. Oktober 2017 Die Teilnahmegebühr 40.-€ (für Nichtmitglieder im DSB 60.-€ ) ist gleichzeitig mit der Anmeldung auf das Konto: IBAN : DE58 2501 0030 0095 8593 03 BIC PBNKDEFF mit dem Hinweis Sachkunde zu Überweisen. Verbindliche Anmeldung an: Lothar Wolfer Kirchgasse 279 67454 Haßloch Tel.: 06324-3997 E-Mail: Lothar.Wolfer@tswl.de Die formlose Anmeldung zum Waffensachkundelehrgang muss enthalten: Name – Vorname – Geburtsdatum – Straße – Hausnr. – PLZ-Wohnort Teilnehmer unter 16 Jahren benötigen die schriftliche Erlaubnis des Erziehungsberechtigten. Dokument zum Ausdrucken Mit sportlichen Grüßen Lothar Wolfer Prüfungsausschussvorsitzener

Vier Länderkampf Pfalz-Saar-Luxemburg-Belgien vom 07.-09.07.2017 in Bingen und Ober-Ingelheim

13. Juli 2017

Am Freitagabend trafen sich die Delegationsleiter Dieter Gillmann (Saar), Mil Manderscheid (Luxemburg), Dirk Cuypers (Belgien) und unser Landessportleiter und Organisator Thilo Neitsch im Schützenhaus Bingen zum technischen Meeting. Hierbei wurde festgelegt, dass die Disziplinen Luftgewehr und KK-Liegend auf Zehntel-Wertung geschossen werden. Am Samstag und am Sonntag wurden dann alle Olympischen Disziplinen in den Klassen: Herren, Junioren männlich, Damen und Junioren weiblich, sowie Zentralfeuerpistole und Standartpistole in der Klasse Herren, geschossen. Anschließend gab es noch ein gemeinsames Abendessen der Delegationsleiter. Die größte Mannschaft brachte Belgien mit 36 Startern und 53 Starts an die Stände, vor dem Saarland mit 29 Startern und 67 Starts, und der Pfalz mit 25 Startern und 48 Starts, sowie die kleinste Mannschaft aus Luxemburg mit 6 Startern und 14 Starts. Die Wettkämpfe begannen dann am Samstagmorgen um 8:00 Uhr auf den Schießanlagen in Bingen und Ober-Ingelheim. Gegen 18:00 Uhr konnten dann die erfolgreichen Schützen des ersten Tages geehrt werden. Am Sonntagmorgen ging der Wettkampf um 8:00 Uhr auf der Standanlage in Bingen weiter. Nachdem die Wettbewerbe abgeschlossen waren, lud der Pfälzische Sportschützenbund die Wettkampfteilnehmer zu einem kleinen Grillfest ein, bevor es zur abschließenden Siegerehrung kam. Nach dem die Einzelplatzierten geehrt wurden, kam Landessportleiter Thilo Neitsch zur Vergabe des Pokals für den Mannschaftsgesamtsieg. Als guter Gastgeber überreichte er den Pokal an die zweitplatzierte Mannschaft aus dem Saarland. Zum Schluss möchte ich mich noch bei den Schützinnen und Schützen, sowie den Betreuern aller Verbände, für den sportlichen, fairen und freundschaftlichen Verlauf der Wettkämpfe bedanken. Auch bei den Helfern und den Schützenvereinen Bingen und Ober-Ingelheim möchte ich mich für ihren Einsatz recht herzlich danken. Mit Freundlichen Grüßen Ulrich Weber Vizepräsident des PSSB 08. – 09. Juli 2017 in Bingen / Ober-Ingelheim

Schießsport-Wochenende am 22. & 23. Juli 2017

10. Juli 2017

Einladung zum Schießsport-Wochenende am 22. & 23. Juli 2017 bei der SG Ludwigshafen 1851 e.V. Speyerer Straße 217 67071 Ludwigshafen www.sg1851lu.de • Informationen rund um den Schießsport • Kompetente Ansprechpartner zum Thema • Neueste Entwicklungen zum Thema Waffenrecht • Vorführungen, wie Böllerschießen • Reservisten der Bundeswehr und Vertreter des BDS • Familienprogramm, Kinderarmbrustschießen ab 4 Jahren • Kostenloses KK und LG Jedermannsschießen unter Anleitung • prolegal-Pokal, je 100 m o Ordonnanzgewehr, aufgelegt, am Samstag, 22.7 o Selbstladegewehr offene Visierung, Sonntag, 23.7 • für Speisen und Getränke ist gesorgt

Sven Müller – Doppel-Weltmeister – Sommerbiathlon Target Sprint

08. Juli 2017

Zum ersten Mal bei der WM 2017, die dieses Jahr in Suhl stattfand, wurde die Disziplin Target Sprint Sommerbiathlon ausgetragen. An der Eröffnungsfeier liefen 64 Nationen mit ihren Fahnenträgern im Stadion auf dem Platz der deutschen Einheit ein. Zum Target Sprint starteten die Junioren, Herren, Juniorinnen und die Damen. Sven Müller vom SV Edelweiß e.V Steinwenden, hat sich bei den Qualifikationsläufen als sicherer Podest Läufer präsentiert und sicherte sich damit den Startplatz Nr. 1, in der ersten Startergruppe. Aus den 3 Startergruppen der Junioren gehen die Erst- und Zweitplatzierten direkt ins Finale. Die Teilnehmer werden vorgestellt, gehen zum Anschießen und 5 Minuten später fällt der Startschuss und die ersten 8 Läufer gehen auf die Strecke. Das erste Schießen; 15 Schuss stehen den Biathleten für die 5 Scheiben zur Verfügung bis alle Klappen geschlossen sind. Wer nicht trifft, muss für jede noch offene Klappe noch 10 Sekunden in die Penaltybox. Für Sven geht der Lauf bereits nach 6 Schuss weiter und auch das 2. Schießen ist kein Problem. Nach 5 Kugeln geht es weiter auf die Schlussrunde und er erreicht das Ziel als Zweiter. Direkter Weg zum Finale! Von den 3 Vorläufen qualifizieren sich die 1. und 2. Platzierten direkt und die weiteren 6 Startplätze werden durch die 6 Zeitschnellsten aufgefüllt. Finale: Es treten 6 deutsche Biathleten und 6 Teilnehmer aus weiteren Nationen an. Auch hier benötigt Sven nur 10 Schuss für 10 Scheiben und legt damit den Grundstein für seinen WM Titel. Nach jedem Schießen geht er als Erster auf die Strecke und so auch direkt ins Ziel. Die anschließende Siegerehrung mit der Nationalhymne war nicht nur für die kleine Fangemeinde aus der Heimat sehr ergreifend. Doch damit noch nicht genug. Auch am nächsten Tag zur Staffel tritt Sven Müller als Startläufer zusammen mit Korbinian Sautter und Michael Herr gegen […]

Hannah Steffen erreicht Platz 11 bei der WM

26. Juni 2017

Unser Kadermitglied Hannah Steffen startete am Sonntag, den 25. Juni bei der Weltmeisterschaft in der Disziplin KK 3×20 in Suhl. Um 9 Uhr fiel der 1. Wettkampfschuss. Um 10:33 Uhr hatte Hannah 580 Ringe erzielt und landete damit auf Platz 11 in der Einzelwertung. Am Ende fehlten Hannah zwei Ringe für das Finale. Eine hervorragende Leistung und mit diesem Ergebnis war Hannah nicht nur beste Deutsche sondern Hannah qualifizierte sich damit auch für den C-Kader des Deutschen Schützenbundes. Eine verdiente Belohnung für die unermüdliche Arbeit von Hannah. Der leitende Trainer des PSSB Kaders Alois Straßer und Tanja, die Mutter von Hannah, waren sichtlich erfreut aufgrund des erbrachten Ergebnisses. Ein Riesenerfolg auch für das Trainerteam des Pfälzischen Sportschützenbundes. Ausruhen ist aber nicht angesagt. Das nächste große Event steht Ende Juli an – die Europameisterschaften in Baku, Aserbaidschan. Der Pfälzische Sportschützenbund, alle Vereine und Mitglieder wünschen Hannah für die Europameisterschaften alles Gute und viel Erfolg. Mit freundlichen Grüßen Rüdiger Wirtz Trainer Gewehr Weiterer Beitrag gefunden auf der DSB Seite –> HIER <– Zum Herunterladen und Ausdrucken

Landstuhler Schützentage 2017

09. Juni 2017

Hallo liebe Schützinnen und Schützen, es ist wieder so weit die Landstuhler Schützentage 2017 stehen an. In dem Zeitraum vom Mittwoch, 26 Juli bis Sonntag, 6 August könnt Ihr eure Treffsicherheit unter Beweis stellen und tolle Preise mit nach Hause nehmen. Schießzeiten und Disziplinen findet Ihr hier zum Herunterladen und Ausdrucken. Homepage der SG Landstuhl Das Team der Schützengesellschaft Burg Nanstein 1848 Landstuhl freut sich auf euren Besuch. Mit freundlichen Schützengrüßen Maik Klose

Pfälzisch-Saarländisches Böllertreffen am 20.08.2017

06. März 2017

An alle Freunde des Böllerschießens Wie bereits angekündigt veranstaltet der SSV Otterstadt das 6. Pfälzisch-Saarländisches Böllertreffen am Sonntag den 20.08.2017 Das Treffen findet beim Schützenhaus des SSV Otterstadt statt. Wir haben folgenden Ablauf festgelegt:  10.00 Uhr   Eintreffen der Teilnehmer 11.00 Uhr     ökumenischer Gottesdienst 12.00 Uhr    gemeinsames Mittagessen 13.30 Uhr    Begrüßung und Kommandanten/Schießleiterbesprechung 14.00 Uhr    Aufstellung / Aufmarsch und Vorstellung der einzelnen Böllergruppen 14.30 Uhr    Schießen der Hand-Schaftböller, Standböller und Kanonen gemäß dem Schießprogramm   Nach dem Schießen treffen am Schützenhaus, überreichen der Erinnerungsgabe an die Teilnehmer. Gemütlicher Ausklang bei Kaffee und Kuchen, oder etwas Handfestem. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme, gute Gespräche und ein harmonisches Böllertreffen. Damit wir planen können, bitten wir uns das Anmeldung bis spätestens 20.07.2017 zukommen zu lassen. Telefonische Rückfragen an Günter Mang Tel. 06232 42557. Anmeldungen nur schriftlich.   Schießprogramm Die einzelnen Kommandos sind gemeinsam auszuführen und werden mündlich über Megaphon oder Lautsprecher vom verantwortlichen Kommandanten angesagt. Böllerfolge: Langsames Reihenfeuer: Nach jedem Schuss eine Pause von 3 Sekunden. Schnelles Reihenfeuer: Nach dem Schuss des Vorgängers wird der Böller sofort abgezogen. Doppelschlag: Jeweils 2 nebeneinanderstehende Böllerschützen treten 2 Schritte vor und feuern unmittelbar nacheinander einen Böllerschuss ab. Danach treten sie zurück und die nächsten beiden treten vor, usw… Das gleiche gilt für die Standböller und Kanonen (ohne den Standort zu verändern) Gegenläufiges Reihenfeuer: Erster Handböller feuert, dann feuert der letzte Handböller, dann der zweite Handböller dann der zweitletzte Handböller usw. Danach die Standböller und Kanonen. Gruppenböllern: Jede Gruppe schießt ihr eigenes Programm (Reihenfeuer oder Salut) je Mitglied ein Schuss. Schnelle Reihe Standböller, schnelle Reihe Kanonen. Gemeinsamer Salut: Alle Handböller feuern gleichzeitig, danach die Kanonen und Standböller. Schussversager nicht nachschießen sondern in der nächsten Schussfolge abfeuern. Die beigefügte Böllerordnung ist zu beachten. Mit Pulverdampf und Donnerhall SSV Otterstadt Günter Mang KOSM Schützenkreis Speyer Telefon: 06232 / 42557 E-Mail: g-mang@t-online.de

Schützen kämpften um Titel und Preise beim Schützenfest in Oberotterbach

25. Juli 2017

Schützen kämpften um Titel und Preise beim Schützenfest in Oberotterbach Thomas Burg Schützenkönig und Timo Adam Jugendschützenkönig Am Wochenende fand in Oberotterbach das traditionelle Schützenfest der Schützengilde Erzental e.V. statt. Siebenundzwanzig Mitglieder der Schützengilde traten an, um aus ihrer Mitte den Schützenkönig 2017 zu ermitteln. Dabei haben die beiden Vorjahresschützenkönige ihren Platz erfolgreich verteidigt und den Sieg wiederholt davongetragen. Bei der Jugend wurde Timo Adam Schützenkönig, Kevin Burg 1. Page und Justin Schmitt 2. Page. Schützenkönig wurde Thomas Burg, der mit einem 97,0 Teiler alle anderen Schützen hinter sich ließ. Kay Martel wurde mit einem 106,0 Teiler 1. Ritter und Artur Daum mit einem 109,1 Teiler 2. Ritter. Beim Preisschießen gingen 60 Schützen an den Start. Oberschützenmeister Wolfgang Faber nahm die Siegerehrung vor. Die Ergebnisse im Einzelnen: Beim Preisschießen der Jugend wurde mit einem 77,8 Teiler David Burg von der Schützenverein Appenhofen Erster, gefolgt von seinen Vereinskameraden Mario Pfister, der mit einem 112,3 Teiler den zweiten Platz und Kevin Burg, der mit einem 120,2 Teiler den dritten Platz belegte. Beim Preisschießen der Luftpistolenschützen belegte Herbert Krauß vom Schützenverein Deuchelried mit einem 30,6 Teiler den ersten Platz. Mit Freude nahm er den Geldpreis von 300,- € entgegen. Den zweiten Platz belegte Hans Jürgen Werner vom Schützenverein Queichhambach mit einem 64,9 Teiler, gefolgt von Wilhelm Berger von der Schützengilde Erzental mit einem 87,4 Teiler. Bei den Luftgewehrschützen belegte Robert Jaschniok vom Schützenverein Appenhofen mit einem 21,8 Teiler den ersten Platz und gewann den Geldpreis in Höhe von 300,– €. Mit einem 28,1 Teiler be-legte Andreas Schwab vom Schützenverein Hatzenbühl Platz zwei. Gregor Braun vom Schützenverein Hauenstein wurde mit einem 28,6 Teiler Dritter. Beim Schießen um den Herbert-Krauß-Wanderpokal belegte Gregor Braun vom Schützenverein Hau-enstein den ersten Platz mit einem sagenhaften 11,0 Teiler. Der Sonntag begann mit einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst im Grünen den […]
1 2 3 25