Informationen

Landesjugendtag 2017 in Bingen

05. November 2017

Am 04. November 2017, wurde der Landesjugendtag  des PSSB, bei der Schützengesellschaft Bingen, in Bingen/Dietersheim durchgeführt. Unter der Leitung des Landesjugendleiters und seiner fleißigen Helfer, wurde der Landesjugendtag mit Bravur absolviert. Beim Kreisvergleichsschießen und dem anschließenden Landesjugendkönigsschießen, wurden durch die jugendlichen Schützinnen und Schützen, hervorragende Ergebnisse erzielt. PSSB-Kreisvergleichsschießen 2017 PSSB Landesjugendkönigschießen 2017 Der Landessportleiter des PSSB

DSB-Pokalfinale in Haibach

01. Oktober 2017

Am Samstag den 23.9.2017 wurde das DSB-Pokalfinale in Haibach ausgetragen. Am Start waren alle Finalisten aus Deutschland, die sich in Vorkämpfen qualifiziert hatten. Der Schützenverein Schopp hat dieses Finale seit 2007 zum 11. Mal in Folge erreicht. In der A- Klasse. Jede Mannschaft besteht aus 8 Schützen, wo aus jeder Altersklasse zu mindestens 1 Schütze an den Start gehen muss. Die sind aufgeteilt in Damenklasse, Herrenklasse, Jugendklasse, Juniorenklasse und Altersklasse. Der Wettkampf begann morgens gegen 8 Uhr und endete am frühen Abend um 17:30 Uhr. Danach standen die Sieger in der Mannschaft und in der Einzelwertung fest. Der Schützenverein Schopp erreichte in der Mannschaftswertung einen guten 7. Platz. In der Einzelwertung Juniorenklasse sicherte sich Sonja Schäfer aus Schopp mit 393 Ringen die Bronzemedaille. Diese war das dritte Edelmetall in den letzten 3 Jahren, die Sonja für den Schützenverein Schopp erreichen konnte. Nun konzentriert Sonja sich auf die Kämpfe der 2. Bundesliga, die im Oktober beginnen. Paul Schaefer

Entscheidung des DSB-Gerichts 1. Instanz im Verfahren RSB ./. PSSB

22. September 2017

21.09.2017 – In der Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Schützenbundes in Wiesbaden kamen am 16.09.2017 Vertreter des Rheinischen Schützenbundes (RSB) und des Pfälzischen Sportschützenverbandes (PSSB) zusammen, um ihre Differenzen hinsichtlich der letzten Satzungsänderung des PSSB vor dem Verbandsgericht inhaltlich klären zu lassen. Dem Streit lag folgender Sachverhalt zugrunde: Am 21. Mai 2017 war in der Delegiertenversammlung des PSSB in Otterberg u.a. beschlossen worden, sich in Rheinland-Pfälzischen Sportschützenbund um zu benennen und zu erklären, es sei damit „der freiwillige Zusammenschluss von Schützen, Schützenvereinen, Gesellschaften, Gilden, Bruderschaften etc., die auf dem Gebiet des Deutschen Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind.“ Der RSB sah hierin eine Verschiebung der Landesverbandsgrenzen in sein Gebiet und damit eine Beeinträchtigung seines Landesverbandsgebietes, da der Süden des RSBs auf dem Bundesland Rheinland-Pfalz liegt. Der PSSB war der Meinung, dass keine Verschiebung der Landesverbandsgrenzen vorliege. Über diese strittige Verschiebung der Landesverbandsgrenzen war weder zwischen den beiden benachbarten Landesverbänden noch im Gesamtvorstand des DSB gesprochen worden; es fehlte an einer Vereinbarung hierüber. Das DSB-Gericht 1. Instanz hatte bereits im einstweiligen Rechtsschutz dem PSSB untersagt, vor der Entscheidung im Hauptsacheverfahren diese Satzungsänderung beim Vereinsregister zur Eintragung vorzulegen, was den PSSB nicht daran hinderte, dies trotzdem zu tun, nachdem ihm die Entscheidung zugestellt worden war. Zeitgleich legte er Widerspruch gegen die Entscheidung im einstweiligen Rechtsschutz ein. Das DSB-Gericht 1. Instanz entschied nun nach knapp 4 stündigen Verhandlung sowohl über das Rechtsmittel im einstweiligen Rechtsschutz als auch im Hauptsacheverfahren. Danach wurde dem PSSB im Hauptsacheverfahren untersagt, seine Satzungsänderung mit der Erweiterung seines Zuständigkeitsbereiches auf das gesamte Bundesland Rheinland-Pfalz beim Vereinsregister eintragen zu lassen, ohne dass der RSB oder der Gesamtvorstand des Deutschen Schützenbundes dem zuvor zugestimmt haben. Im einstweiligen Rechtsschutz wurde die einstweilige Verfügung des DSB-Gerichts 1. Instanz vom 02.06.2017 aufrechterhalten. Wegen der Missachtung dieses Beschlusses, der dem PSSB ein Einreichen der Satzungsänderung beim Vereinsregister untersagte, wurde […]

Einladung zum 2. Frankenthaler Freundschaftsschießen im November

28. August 2017

Die Schützengesellschaft Frankenthal e.V 1582 lädt ein zum 2. Frankenthaler Freundschaftsschießen mit Mannschaftswettkampf um den „Pfalzgraf Johann-Casimir-Wanderpokal“ Wann: Samstag, den 18. November 2017, ab 09.00h Wo: Schießanlage der SG Frankenthal e.V. 1582, Mahlastraße 91, 67227 Frankenthal Wer: Alle Sportschützen der anerkannten Schiesssportverbände Einladung zum Herunterladen und Ausdrucken Wir hoffen euch im Monat November zahlreich begrüßen zu können. Frank Ziehl                           Peter Michl Oberschützenmeister          Sportleiter

Sportverein 2020 – Auftakt und Bewerbungsstart

24. August 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, am 17. August wurde die Initiative Sportverein2020 im Rahmen einer Pressekonferenz erneut gestartet – nun mit dem Fokus auf der Neu– und Weiterentwicklung der Vereinsangebote für Zielgruppen mit besonderem Inklusions- und Integrationsbedarf. Im Zentrum steht dabei, die Kooperationskompetenz der Vereine zu stärken mit dem langfristigen Ziel der Mitgliedergewinnung, dem Ausbau lokaler Netzwerke sowie dem Zugang zu zusätzlichen Finanzierungsquellen. Ab sofort können sich alle pfälzischen Sportvereine in der ersten Bewerbungsphase bis zum 6. Oktober 2017 unter www.sportverein2020.de für die neu gestartete Initiative bewerben. Hierbei erhält jeder Verein ein individuelles Feedback und hat darüber hinaus die Möglichkeit, bei der Umsetzung von Kooperationen durch die Beratungsagentur Nielsen Sports gecoacht zu werden. Weitere Informationen zu der Initiative finden Sie auf der Homepage oder im Anhang. Bitte geben Sie diese Informationen an Ihre Mitgliedsvereine weiter. Bei Rückfragen können Sie gerne mich oder die Initiative SPORTVEREIN 2020 (Nielsen Sports, T: 0221 – 43073194, M: team@sportverein2020.de) kontaktieren. Pressemitteilung_Auftakt Sportverein2020_Ablauf und Bewerbung Mit freundlichen Grüßen Pierre Anthonj Sportbund Pfalz Pierre Anthonj Referent für Sportentwicklung Paul-Ehrlich-Straße 28 a 67663 Kaiserslautern T 0631. 34112-37 F 0631. 34112-66 E pierre.anthonj@sportbund-pfalz.de www.sportbund-pfalz.de

Endtabelle der Jugendrunde Bogen im Freien 2017

22. August 2017

Hallo Ihr Lieben, anbei erhaltet Ihr die Endtabelle der Jugendrunde Bogen im Freien 2017. In der Wertung verblieben, nachdem sie für alle drei Kämpfe ein Ergebnis geliefert hatten, 66 Jugendliche und damit rd. 80% der gemeldeten Teilnehmer. Nach einigen Rundmails konnte die für den 3. JRK benötigte Scheibenanzahl auf 19 Scheiben reduziert werden und so konnten wir gestern bei dem von Bogensport Buhles zusammen mit dem SSV Herschberg ausgetragenen Endkampf in Wallhalben in einem Durchgang starten. Für den hervorragenden Wettkampf vielen Dank an den Ausrichter, der jedoch – so viel Kritik sei erlaubt – bei der Verpflegungsplanung noch etwas nachbessern kann. Trotz dieser Bemühungen im Vorfeld hätten am Ende aufgrund weiterer Ausfälle dann auch 16 Scheiben ausgereicht, aber da steckt man eben nicht drin. Leider musste die Kampfrichterin Ann-Kathrin Woschitz einige Schützen, die anscheinend aufgrund des herrlichen Wetters (trocken und angenehm warm) zu euphorisch wurden, in ihre Schranken weisen. So mussten selbst die Kleinsten leidlich erfahren, dass das Schießen bei Rot mit dem Abzug des besten Pfeils geahndet wird. Zur Siegerehrung liefen die Jugendlichen mit muskalischer Begleitung unter dem Beifall der Anwesenden in die Arena ein. Viele der Jugendlichen hatten zur Siegerehrung bereits die diesjährigen T-Shirts der Jugendrunde angezogen. Der PSSB wurde bei der Siegerehrung von der Landesbogenreferentin Gila Meinelt und dem Landestrainer Bogen Michael Jeschur vertreten. Leider konnte erneut kein Vertreter der pfälzischen Schützenjugend zur Siegerehrung vor Ort sein. Dem BSV Kandel (1. JRK) und der SG Landstuhl (2. JRK) nochmals vielen Dank für die Ausrichtung. Ebenfalls vielen Dank an Ann-Kathrin Woschitz, die auch mit neuer A-Kampfrichterlizenz für die Jugendrunde zur Verfügung stand. Meinen Dank auch an Werner Meinelt für die Fotos der Jugendrunde. Und nun noch ein kleiner Ausblick auf das kommende Schießjahr 2018. Für die Hallenrunde habe sich erfreulicherweise mit dem SSV Otterstadt, dem BSC Worms-Pfeddersheim und […]

Erinnerungen: Meisterabzeichen, Meisterschützenabzeichen und Seniorenschiessen

17. August 2017

1. Meisterabzeichen des PSSB können, auch über das Jahr hinaus, beantragt werden. Ausschreibung und Antrag entsprechend im Internet. 2. Meisterschützenabzeichen des DSB sind bis zum 1. November zu beantragen. Bitte beachten Sie die Ausschreibung und Meldung im Internet. 3. Das Seniorenschiessen des PSSB findet am 16. September 2017 in Rheinzabern statt. Wenn möglich bitte mit Voranmeldung. Ausschreibung und Meldeformular im Internet. Mit sportlichen Grüßen Harald Weber
1 2 3 30