Kader

2. DSB Rangliste KK & Luftgewehr 2017

14. August 2017

Die 2. DSB Rangliste fand in München auf der Olympia-Schießanlage statt. Von Freitag, 4. bis Sonntag, 6. August wurde mit dem Kleinkaliber und erstmalig auch mit dem Luftgewehr geschossen. Am Freitag fanden zwei Luftgewehr Programme für alle Sportler und am Samstag und Sonntag jeweils ein Programm KK 3×20 für die Juniorinnen und Frauen sowie für die Junioren und Männer jeweils ein KK 3×40 Programm statt. Da KK Liegend aus dem olympischen Programm gestrichen wurde, fiel diese Disziplin daher auch bei der Rangliste ersatzlos weg. Für den Pfälzischen Sportschützenbund gingen mit dem Luftgewehr Lara Hasenstab, Michelle Hauck, Debora Linn und Hannah Steffen an den Start. Als einzige Schützin startete Hannah am Samstag und Sonntag zusätzlich noch mit dem Kleinkaliber bei KK 3×20. Als Betreuer war der leitende Trainer des PSSB Kaders Alois Straßer und der Gewehrtrainer Rüdiger Wirtz mit in München dabei. Die Anreise von Debora und Hannah sowie von Rüdiger erfolgte am Donnerstagmittag und wurde mit Privat-Pkw’s durchgeführt. Das Luftgewehr-Training war in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr angesetzt und wurde intensiv genutzt. Aufgrund ihrer Arbeit konnten Lara und Michelle erst um 16 Uhr mit dem leitenden Trainer Alois Straßer nach München fahren und daher nicht am Training teilnehmen. Der 1. Luftgewehr-Wettkampf der Juniorinnen und Damen fand am Freitagmorgen um 10:30 Uhr statt. Alle Pfälzer Juniorinnen fanden gut in ihren Wettkampf, wobei Hannah in ihrer 3. Serie mit 105,6 Ringen das Tageshöchstergebnis aller geschossenen 10-er Serien erzielte. Mit insgesamt 418,4 Ringen (das waren 398 Ringe ohne Zehntelwertung) war sie ganz oben auf der Ergebnisliste Luftgewehr. Michelle schoss sehr gute 410,1 Ringen und Lara erzielte mit 409,4 Ringen ebenfalls ein tolles Ergebnis. Bei den Damen tat sich Debora in ihren ersten beiden 10-er Serien sehr schwer aber aufgrund der guten letzten beiden Serien kam sie noch auf 409,0 Ringe. Um […]

Hannah Steffen erreicht Platz 11 bei der WM

26. Juni 2017

Unser Kadermitglied Hannah Steffen startete am Sonntag, den 25. Juni bei der Weltmeisterschaft in der Disziplin KK 3×20 in Suhl. Um 9 Uhr fiel der 1. Wettkampfschuss. Um 10:33 Uhr hatte Hannah 580 Ringe erzielt und landete damit auf Platz 11 in der Einzelwertung. Am Ende fehlten Hannah zwei Ringe für das Finale. Eine hervorragende Leistung und mit diesem Ergebnis war Hannah nicht nur beste Deutsche sondern Hannah qualifizierte sich damit auch für den C-Kader des Deutschen Schützenbundes. Eine verdiente Belohnung für die unermüdliche Arbeit von Hannah. Der leitende Trainer des PSSB Kaders Alois Straßer und Tanja, die Mutter von Hannah, waren sichtlich erfreut aufgrund des erbrachten Ergebnisses. Ein Riesenerfolg auch für das Trainerteam des Pfälzischen Sportschützenbundes. Ausruhen ist aber nicht angesagt. Das nächste große Event steht Ende Juli an – die Europameisterschaften in Baku, Aserbaidschan. Der Pfälzische Sportschützenbund, alle Vereine und Mitglieder wünschen Hannah für die Europameisterschaften alles Gute und viel Erfolg. Mit freundlichen Grüßen Rüdiger Wirtz Trainer Gewehr Weiterer Beitrag gefunden auf der DSB Seite –> HIER <– Zum Herunterladen und Ausdrucken

YOG- und WM & EM Qualifikation 2017

05. Juni 2017

Vom 24. bis 28. Mai 2017 fanden im Schießsportzentrum Suhl mehrere Qualifikationen im Sportschießen statt. Für die Junioren galt es sich für folgende Wettbewerbe zu qualifizieren: – die Weltmeisterschaften in den Disziplinen Luftgewehr und KK im Sportschießen der Junioren Ende Juni in Suhl – die KK Europameisterschaften Ende Juli in Baku Aserbaidschan und nicht zuletzt – für die Jugendolympiade in der Disziplin Luftgewehr im Oktober 2018 in Argentinien. Der Pfälzische Sportschützenbund PSSB war mit den Juniorinnen Michelle Hauck und Hannah Steffen bei den einzelnen Qualifikationen vertreten. Michelle hatte sich aufgrund ihres starken Luftgewehr Ergebnisses bei der ISAS in Dortmund für das Ausscheidungsschießen für die Jugendolympiade empfohlen. Hannah startete bei der WM & EM Qualifikation. Für die WM & EM Qualifikation wurden insgesamt jeweils drei Programme in der Disziplin Luftgewehr und KK 3×20 geschossen inkl. Finale. In der Disziplin KK Liegend gab es ‚nur‘ zwei Programme. Für alle drei Disziplinen galt, das die erzielten Ergebnisse auf der ISCH in Hannover als 1. Wettkampfergebnis in die Qualifikationen einfloss. In Suhl wurden dann noch zwei Luftgewehr, zwei KK 3×20 und ein KK Liegend Wettkampf geschossen. Alle Ergebnisse wurden dann addiert und für eine Finalteilnahme wurden, abhängig von der Platzierung, zusätzliche Ringe vergeben. Platz 1 bekam vier Ringe, der 2. Platz drei, der 3. Platz zwei und der 4. Platz einen Ring gut geschrieben. Das galt aber nur für die WM & EM Qualifikation und war am Ende für Hannah von entscheidender Bedeutung. Für die Qualifizierung zur Jugendolympiade im Oktober 2018 in Argentinien wurden ‚nur‘ die Jahrgänge 2000, 2001 und 2002 zugelassen. Um an diesem Quotenplatzturnier teilzunehmen mussten die Teilnehmerinnen an einem internationalen Turnier mindestens 408,7 Ringe mit dem Luftgewehr erzielen. Erst dann bestand die Möglichkeit der Nominierung. Michelle hatte bei der ISAS in Dortmund 409,3 Ringe erzielt und sich damit für das Qualifikationsturnier […]

Hannah Steffen für EM & WM qualifiziert

05. Juni 2017

Unser Kadermitglied Hannah Steffen hat sich in der Disziplin KK 3×20 bei der Qualifikation in Suhl durchgesetzt. Aufgrund ihrer erbrachten Leistungen und vor allem durch ein phantastisches Finale darf sie nun sowohl bei der Weltmeisterschaft in Suhl als auch bei der Europameisterschaft in Baku Aserbaidschan antreten. Ein Riesenerfolg und Belohnung für Hannah, den Kader und all seine Trainer. Der Verband und alle Mitglieder wünschen ihr ‚Gut Schuss‘ und viel Erfolg. gez. R. Wirtz

PSSB Kader beim „International Shooting Competitions of Hanover 2017“

20. Mai 2017

Die ISCH (International Shooting Competitions of Hanover) in Hannover ist eines der größten internationalen Turniere in Deutschland. Neben den Damen und Herren, den Junioren und Juniorinnen gehen auch die Behinderten in verschiedenen Klassen an den Start. In diesem Jahr waren über 1000 Schützen am Start. Neben Europa kommen aber auch Schützen aus anderen Kontinenten angereist um sich mit ihresgleichen zu messen. Wie auch letztes Jahr meisterte der Niedersächsische Sportschützenverband den Ansturm der Schützen ohne größere Probleme. Der Pfälzische Sportschützenbund war mit insgesamt drei Juniorinnen und zwei Junioren bei der ISCH vertreten. Eine Juniorin hatte ihren Start zurückgezogen, da die ISCH einen Ausfall von 4 Schultagen bedeutet. Nicht jede Schule befreit ihre Schüler für einen solchen Event aber auch die Schüler selbst möchten einen solchen Schulausfall nicht, da dieser auf irgendeine Art und Weise kompensiert werden muss und das ist nicht immer sehr einfach. Letztendlich lässt sich mit dem Schießen kein Geld verdienen und wenn man sich in der Oberstufe befindet ist jeder Schultag von wichtiger Bedeutung. Zusätzlich galt die ISCH als 1. Qualifizierungsprogramm für die EM & WM der Gewehrschützen. Um sich für die EM & WM zu qualifizieren werden noch jeweils zwei Programme Luftgewehr, KK 3×20 und KK Liegend absolviert. Die Ergebnisse von der ISCH zählen dazu. Das heißt aber auch, wer auf der ISCH nicht gestartet ist, kann auch nicht bei der EM & WM Qualifikation teilnehmen. Die weitere EM & WM Qualifikation findet im Schießsportzentrum Suhl in der Zeit von Dienstag, den 24. bis Sonntag, den 28. Mai statt. Auch das bedeutet natürlich wieder einen Schulausfall für die Teilnehmer. Der PSSB ging mit den Juniorinnen Michelle Hauck, Hannah Steffen und Karin Lehmann an den Start. Alle Drei waren gemeldet für KK 3×20, KK liegend und Luftgewehr. Die Junioren Stefan Max Holl und Sven Westphal waren in der […]

ISAS Dortmund 2017

10. April 2017

Wie in jedem Jahr startete die Kadersaison der Schützen mit der ISAS in Dortmund. Der Kader des Pfälzischen Sportschützenbundes war mit einer großen Mannschaft in Dortmund vertreten. Neben dem leitenden Trainer Alois Straßer waren die Gewehrtrainer Kirsten Weidner und Rüdiger Wirtz dabei. Der Gewehrbereich wurde vertreten durch Lara Hasenstab, Martina Sprengard, Hannah Steffen, Sonja Schäfer und erstmals waren die beiden ‚Youngster‘ Rebecca Geiger und Michelle Hauck am Start. Übernachtet wurde im Hotel ibis Styles Dortmund West. Auch im Jahr 2016 war man in diesem Hotel. Die Zimmer sind gut und beim Frühstücksbuffet im Hotel fehlte es an nichts und es blieb kein Wunsch unerfüllt. Alle Sportlerinnen gingen in den Disziplinen KK liegend, KK 3×20 und Luftgewehr an den Start. Die Zielsetzung für die Wettkämpfe in Dortmund war das Erreichen der DSB Rangliste für mindestens zwei Sportlerinnen. Die Wettkämpfe starteten freitags mit der Disziplin KK Liegend. Die Sportlerinnen des Pfälzischen Sportschützenbundes waren im letzten Durchgang um 16:35 Uhr eingeteilt. Bis auf Hannah erreichten die Sportlerinnen nicht die 600-er Marke und das bei Zehntelwertung. Mit 613,4 Ringe war Hannah am Ende auf Platz 15 zu finden. Alles in allem endete dieser Tag doch recht ernüchternd für die Sportler und die Trainer. Der Frust des Tages wurde dann abends beim Westfälischen Bankett ‚weggetanzt‘. Da die ersten Starter aber am Samstag schon um 08:15 Uhr beim KK Dreistellungskampf eingeteilt waren endete der Freitag früh. Das Frühstück am Samstagmorgen war für 06:30 Uhr angesetzt. Frisch gestärkt ging es anschließend mit der gesamten Mannschaft auf den Schießstand. Drei Sportlerinnen waren im 1. und weitere drei Sportlerinnen im 2. Durchgang eingeteilt. Man merkte allen an, dass man es heute beim KK Dreistellungskampf besser machen wollte als am Freitagnachmittag. Und das gelang auch vortrefflich. Das i-Tüpfelchen an diesem Tag war der Finaleinzug von Sonja Schäfer in den KK […]

Trainerteam des PSSB im Leistungssport

27. August 2016

Das Trainerteam Leistungssport für Gewehr und Pistole im Landesleistungszentrum Bad-Kreuznach ist nun seit einem Jahr in der jetzigen Zusammensetzung im Einsatz. Rüdiger Wirtz (Gewehr) und Dirk Wagner (Pistole) kamen neu hinzu. Zusammen mit dem leitenden Trainer Alois Straßer, sowie den Gewehrtrainern Kirsten Weidner, Thomas Anspach und Norbert Stendel für Pistole leisten sie hervorragende Arbeit. Hoch motiviert arbeiten sie mit den Sportlern zusammen. Die bisherigen Erfolge für den PSSB in 2016 waren sehr zufriedenstellend. Nicht zuletzt aufgrund dieser intensiven Zusammenarbeit sind unsere PSSB Sportler fast immer vorne mit dabei. Nicht immer ist es einfach private Termine mit dem Training und den wichtigen Wettkämpfen unserer Sportler abzustimmen. Gerade in den Monaten Mai bis August haben Turniere, Jugendverbandsrunde und auch die DSB Rangliste in den Luftdruck- und KK-Disziplinen Vorrang. Eine große Rolle spielt aber auch das Geld und die Unterstützung seitens unseres Landesverbandes. Die doch recht bescheidenen Finanzen des PSSB lassen leider keine mehrtägigen Trainingslager zu. Da können andere Landesverbände auf wesentlich bessere Mittel zurückgreifen. Umso höher ist die Arbeit unseres Trainerteams zu bewerten. Daher an dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit. gez. Günther Vetter Vizepräsident PSSB

2. DSB Rangliste KK & Luftgewehr in München

14. August 2016

Die 2. DSB Rangliste fand in München auf der Olympia-Schießanlage statt. Von Freitag, den 5. bis Sonntag, den 7. August wurde mit dem Kleinkaliber und erstmalig auch mit dem Luftgewehr geschossen. Am Freitag, den 5. August fanden zwei Luftgewehr Programme für alle Sportler und am Samstag und Sonntag jeweils ein Programm KK 3×20 für die Juniorinnen und Frauen statt sowie für die Junioren und Männer jeweils ein KK 3×40 Programm sowie ein Start bei KK liegend. Für den Pfälzischen Sportschützenbund gingen mit dem Luftgewehr Rebecca Geiger, Lara Hasenstab, Karin Lehmann, Debora Linn, Sonja Schäfer, Martina Sprengard und Hannah Steffen sowie Justin Giesbrecht und Jonathan Leis an den Start. Hier ist der vollständige Bericht, samt den Rängen und Bildern einzusehen. Mit freundlichen Grüßen Rüdiger Wirtz

Pfälzer Frauen erfolgreich beim Ladies-Cup 2016

08. August 2016

Nach längerer Abstinenz hat der PSSB in diesem Jahr wieder am DSB Ladies-Cup teilgenommen. Vom 29.07- 31.07.2016 fand der Ladies-Cup in Pfreimd beim Landesverband Oberpfalz statt. Hierzu reiste die pfälzische Damenauswahl am Freitag den 29.07.2016  bei herrlichem Sonnenschein an. Nach mehreren Stunden im Stau stehen, was der Stimmung der Truppe allerdings keinen Abbruch getan hat, sind wir mit 2 Std. Verspätung endlich in der Schiessschule der Oberpfälzer angekommen. Nach einer Führung durch die imposanten Standanlagen wurden die Sportgeräte in der Waffenkammer verstaut. Anschließend ging es im Eiltempo ins Hotel nach Steinberg am See zum langersehnten Abendessen.  Hier wurde der Anreisetag in gemütlicher Runde zum Abschluss gebracht. Hier findet Ihr den vollständigen Betrag als PDF. Julia Gigli-Thurner Landesdamenleiterin des PSSB

Länderkampf in Schwalbach

13. Juli 2016

Am 9. und 10. Juli hat der Pfälzische Sportschützenbund am Länderkampf im  Schießsportzentrum in Schwalbach (Saarland) teilgenommen. Um es gleich vorweg zu nehmen – die Pfalz war nicht zu schlagen und hat den Vergleichskampf klar mit 64 Punkten vor Belgien mit 37, Saarland mit 23 und Luxemburg mit 8 Punkten gewonnen. Ein hervorragendes Ergebnis des Pfälzischen Sportschützenbundes und dem Landessportleiter Thilo Neitsch war die Freude mehr als anzusehen. Geschossen wurde in vielen verschiedenen Disziplinen und in den Altersklassen Damen und Herren sowie Junioren männlich und weiblich. Dabei wurden pro Platz 1, 2 oder 3 entsprechende Punkte vergeben. Fleißigste Punktesammler für den Pfälzischen Sportschützenbund waren die Junioren der Pfalz. Hier voran vor allem Jonathan Leis, der in allen Disziplinen in denen er antrat die Goldmedaille mit hervorragenden Leistungen gewann. Unter anderem erreichte er 1159 Ringe beim KK 3×40. Sehr erfreulich auch das Ergebnis von Louis Theisinger in dieser Disziplin, wo er mit 1120 Ringe mit sein bestes Ergebnis erzielte und verdient die Silbermedaille bekam. Bei den weiblichen Junioren waren es Hannah Steffen und Sonja Schäfer, die je drei Medaillen für den Pfälzischen Sportschützenbund holten. Zusätzlich war am Sonntag Debora Linn am Start und auch sie kam auf das Treppchen. Bedingt das es ein internationaler Länderkampf war wurden manche Disziplinen auf Zehntelwertung geschossen. Besonders am Sonntag in der Disziplin Luftgewehr zeigten die Junioren ihre Klasse. Bei fünf Starts erreichte man 4-mal eine Medaille. Auf volle Ringzahl schossen Hannah Steffen 396 Ringe, Sonja Schäfer und Debora Linn jeweils 395 Ringe und das auf Papier. Natürlich bedeuteten diese Ergebnisse auch Platz 1 bis 3 in der Einzelwertung. Neben der sehr beeindruckenden Leistung von Hannah Steffen war es aber auch Sonja Schäfer die ihre Stärke zeigte. Sie begann mit dem Luftgewehr mit 3 Neunern in Folge und bei den noch ausstehenden 37 Schuss landeten nur […]
1 2