Ergebnisse des 25. Landesjugendtags der Pfälzischen Schützenjugend

Am Samstag, den 5. November fand der Landesjugendtag des Pfälzischen Sportschützenbundes (PSSB) bei der Schützengesellschaft 1851 Ludwigshafen statt. Neben der Jugenddelegiertenversammlung fand das Kreisvergleichsschießen sowie das Landesjugendkönigsschießen an diesem Tag statt. Von insgesamt 17 Schützenkreisen starteten 14 Schützenkreise mit ihrer Jugend beim Kreisvergleichsschießen. Eine Mannschaft besteht aus jeweils einen Teilnehmer der Schüler- bzw. der Jugend- oder Juniorenklasse in der Disziplin Luftgewehr und Luftpistole. Es erfolgte eine Punktewertung. Der 1. Platz erhält 17 Punkte, der 2. Platz 16 Punkte … Schützenkreise, die ein komplettes Team stellten, erhielten  zusätzlich 10 Bonuspunkte. Um 10 Uhr startete der 1. und um 12 Uhr der 2. Durchgang. Es wurden durchweg sehr gute Ergebnisse von den Jugendlichen erzielt. Eine komplette Ergebnisliste ist auf der Homepage des Pfälzischen Sportschützenbundes unter www.pssb.org zu finden. Folgende Schützenkreise belegten die ersten drei Plätze beim Kreisvergleichsschießen:

Platz 1 – Schützenkreis Landstuhl mit 69 Punkten

Platz 2 – Schützenkreis Mainz-Alzey-Worms mit 67 Punkten

Platz 3 – Schützenkreis Germersheim mit 63 Punkten

Am Nachmittag wurde dann das Landesjugendkönigsschießen durchgeführt. 14 Jugendliche gingen an den Start. Pro Teilnehmer wurden 20 Schuss ohne Probe abgegeben. Es wurde ein knappes ‚Rennen‘. Am Ende erreichte Rebecca Geier vom Schützenkreis Landau einen 16,1 Teiler und errang damit den Titel der Landesjugendkönigin. Rebecca wird im nächsten Jahr den Pfälzischen Sportschützenbund beim Bundesjugendkönigsscheißen in Frankfurt vertreten. Wir drücken ihr schon heute die Daumen und wünschen ihr viel Erfolg. 1. Ritter wurde Maja Rinck vom Schützenkreis Mainz-Alzey-Worms mit einem 19,2 Teiler und Mario Pfister vom Schützenkreis Bad Bergzabern wurde 2. Ritter mit einem 45,7 Teiler.

Michael Thurner Maja Rinck Rebecca Geiger Mario Pfister Günther Luers

Michael Thurner, Maja Rinck, Rebecca Geiger, Mario Pfister, Günther Luers(von links nach rechts)

Nach dem Schießen ging es nahtlos über in die Jugenddelegiertenversammlung. Der Landesjugendleiter Michael Thurner freute sich sehr über eine rege Beteiligung an der Delegiertenversammlung. Eine besondere Ehre wurde Ludwig Kloster und Hans-Georg Kurz zuteil. Sie bekamen beide das silberne Kleeblatt der Pfälzischen Schützenjugend für ihren unermüdlichen Einsatz in der Jugendarbeit. Sichtlich gerührt nahmen beide die Ehrung entgegen. Dann standen Nachwahlen auf dem Programm. Gewählt wurden die stellvertretenden Landesjugendsprecher. Martina Sprengard und Niklas Christ machten hier das Rennen. Zum Ende hin diskutierten die Delegierten über die Durchführung des Kreisvergleichsschießens. Die PSSB Jugendleitung möchte versuchen den Bogen in das Kreisvergleichsschießen zu integrieren. Das bedeutet aber erhöhten organisatorischen Aufwand. Vereine, die sich für das Kreisvergleichsschießen bewerben, müssen nicht nur über eine entsprechende Anzahl von Schießständen verfügen sondern auch noch eine Halle für das Bogenschießen im Zugriff haben. Von daher gib es wohl nur eine Handvoll Vereine innerhalb des PSSB, die solche Gegebenheiten überhaupt anbieten können. Um 16:30 Uhr konnte der Jugendleiter Michael Thurner die Delegiertenversammlung schließen. Im Jahr 2017 trifft man sich wieder am 1. Wochenende im November.

 

Delegiertenversammlung2016

Delegiertenversammlung 2016

Niklas Christ Martina Sprengard

Niklas Christ und Martina Sprengard

Ergebnisse des 25. Landesjugendtags der Pfälzischen Schützenjugend im November 2016.

 

Mit freundlichem Gruß

Michael Thurner
Landesjugendleiter

Bildquellen

  • Michael Thurner Maja Rinck Rebecca Geiger Mario Pfister Günther Luers: Michael Thurner
  • Delegiertenversammlung2016: Michael Thurner
  • Niklas Christ Martina Sprengard: Miichael Thurner